SCHLOSS GRÖDITZ WIRD STAMMSITZ DES KAMMERMUSIKFESTES OBERLAUSITZ UND SEINER AKADEMIE

Machen zukünftig gemeinsame Sache: Festival- und Akademie-Intendant Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld und Schlossherr Beatus von Zenker zu Pommritz.
Machen zukünftig gemeinsame Sache: Festival- und Akademie-Intendant Dr. Hagen W. Lippe-Weißenfeld und Schlossherr Beatus von Zenker zu Pommritz.

Im fünften Jahr seines Bestehens, erhalten das Kammermusikfest Oberlausitz und seine Akademie mit dem Rittergut Schloss & Park Gröditz erstmals eine dauerhafte, räumliche Heimat: „Unser Festival und seine Akademie sind nach fünf Jahren nicht mehr aus dem Kulturraum wegzudenken. Es ist deshalb ein besonders glücklicher Umstand, dass uns der private Eigentümer des Rittergutes Schloss & Park Gröditz, Beatus von Zenker, der seit Festivalgründung mit dabei ist, sein Anwesen als neuen, dauerhaften Stammsitz für unser Festival und seine Akademie angeboten hat. Wir nehmen diese großzügige Offerte mit Freude und Dankbarkeit an und werden alles daransetzen, dieses wunderschöne, künstlerisch inspirierende Ensemble gemeinsam mit unseren Partnern zu einem strahlkräftigen, kulturellen Leuchtturm mit maximalem Nutzen für die Oberlausitzerinnen und Oberlausitzer zu entwickeln.“

Das Rittergut Schloß & Park Gröditz (Stadt Weißenberg) liegt auf der Grenze der beiden Landreise Bautzen und Görlitz und damit mitten im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Seine Geschichte reicht weit zurück und spiegelt die Historie der Oberlausitz und ihrer reichen Traditionen wider. Seit 2006 hat sich der Großneffe der letzten Eigentümerin bis 1945, Gerda v. Krauß, Beatus von Zenker zu Pommritz dem Wiederaufbau der Anlage verschrieben und seitdem im engen Schulterschluss mit dem Verein Pro Gröditz e.V. mit großem bürgerschaftlichem Engagement das Schloss, die Pilgerherberge, das Gotische Haus und weitere Gebäude auf dem 5,5 ha großen Rittergutsareal wieder saniert.

Ziel war, die Anlage, die sich majestätisch über dem 50 ha großen Naturschutzgebiet „Gröditzer Skala“ erhebt und durch ihre exponierte Lage am Pilgerweg nach Santiago di Compostela vielen tausend Menschen inzwischen ein Begriff ist, wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Ziel einer öffentlichen Nutzung und damit der Schaffung eines – zunächst vorwiegend kulturell geprägten – Begegnungszentrums für alle Oberlausitzerinnen und Oberlausitzer, ist erreicht und führt seit Jahren zu unvergesslichen kulturellen Events von überregionaler Bedeutung. Das Rittergut Schloss & Park Gröditz hat sich dadurch in den letzten Jahren als unverzichtbares kulturelles und soziales Zentrum im Kulturraum etabliert und strahlt weit über den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien hinaus.

Schloss Gröditz, Copyright Pro Gröditz e.V.
Schloss Gröditz, Copyright Pro Gröditz e.V.
Scroll to Top