Staatsministerin-Barbara-Klepsch

Foto: ©Christian Hüller

GRUSSWORT DER SCHIRMHERRIN

SÄCHSISCHE STAATSMINISTERIN
FÜR KULTUR UND TOURISMUS
BARBARA KLEPSCH

Liebe Gäste des Kammermusikfestes Oberlausitz,

der Besuch von Kunst- und Kulturveranstaltungen in „Vor-Corona-Zeiten“ galt vielen Menschen als Selbstverständlichkeit. Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen und vieles mehr bereicherten unseren Alltag. Ich freue mich mit Ihnen auf eine schrittweise Rückkehr zu dieser Normalität. Während der Pandemie standen digitale Angebote zur Verfügung. Doch ein Konzert – und erst recht ein Musikfest – bietet so viel mehr: persönliche Begegnung und beeindruckende Atmosphäre.

Der Erfolg des Kammermusikfestes Oberlausitz im vergangenen Jahr lässt sich nicht zuletzt auf diese beiden Faktoren zurückführen. Auch in dieser Saison wird es Besucher aus Nah und Fern mit seinem unverwechselbaren Profil begeistern. 
Das Veranstaltungsprogramm umfasst einerseits Konzerte etablierter Musikerinnen und Musiker auf hohem künstlerischem Niveau, bietet aber auch Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern mit besten Karriereaussichten die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Musik live zu erleben löst stets Emotionen aus. Allen Besuchern ist bewusst, dass sie an einem einzigartigen, nicht wiederholbaren Ereignis teilnehmen. Besonders prägend dabei ist es, Künstlerinnen und Künstlern zu begegnen, ihren musikalischen Interpretationen zu folgen und diese Eindrücke mit anderen unmittelbar teilen zu können.

Die Veranstaltungsorte, kunsthistorisch bedeutende Schlösser und Kirchen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz, verleihen dem Kammermusikfest seinen besonderen Charme. Aufführungen in Schlössern und Kirchen werden getragen von einer wunderbaren Atmosphäre, die Musik auf besondere Weise zum Klingen bringt. Diese Erfahrung kann dazu beitragen, Kunst und Kultur der Region noch umfassender zu entdecken und zu erleben.

Das Musikfest wird getragen von beeindruckendem ehrenamtlichem Engagement. Dies zeigt, wie verwurzelt bei den Einwohnerinnen und Einwohnern der Region sowohl das Wissen um ihre Traditionen als auch der Wunsch nach derenGestaltung für die Zukunft ist. Voller Respekt für diese Haltung danke ich allen Beteiligten sehr herzlich.

Den Initiatoren und Mitwirkenden wünsche ich viel Erfolg und dem Publikum begeisternde Konzerte und viel Freude an weiteren kulturellen Angeboten der Region.

Barbara Klepsch
Sächsische Staatsministerin für Kultur
und Tourismus

Scroll to Top