Staatsministerin-Barbara-Klepsch

Foto: ©Christian Hüller

GRUSSWORT

SÄCHSISCHE STAATSMINISTERIN
FÜR KULTUR UND TOURISMUS
BARBARA KLEPSCH

Liebe Gäste und Mitwirkende des Kammermusikfestes Oberlausitz,

Sachsens Musiklandschaft ist seit jeher reich. Prägend ist einerseits die höfische, adlige, bürgerliche und kirchliche Musik. Aber auch das aus der breiten Bevölkerung entstandene Bedürfnis, sein Leben, Denken und Fühlen in Klänge zu fassen sowie unterschiedliche kulturelle Traditionen im Freistaat machen den Reichtum unserer Musiklandschaft aus.
Die Oberlausitz ist ein wichtiger Teil dieser Landschaft. Etwas Neues, Schöpferisches im Entstehen zu begleiten, ist immer etwas ganz Besonderes.
So wie das Kammermusikfest Oberlausitz, das jetzt seine Premiere feiert. Und es hat zahlreiche Unterstützer gefunden, die sich daran machten, etwas Gemeinsames zu schaffen.

Das neue Kammermusikfest Oberlausitz verbildlicht sehr gut, dass Kultur und Tourismus Hand in Hand gehen. Denn hier entfaltet sich ein vielfältiges Musikprogramm vor den Schätzen der Region – den faszinierenden Orten der Lausitz: Schlösser inmitten der Landschaft, eine Kirche, eine Musikschule und eine Orgelmanufaktur. Und mit hochkarätigen Musikschaffenden kommt die Welt in die charmante hügelige Oberlausitz. Musik ist verbindende Sprache weit über das hinaus, was Worte sagen können. Das Inspirierende an dem neuen Festival ist das ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement der Initiatoren. Sei es eine alte oder eine neue Heimat, der sie sich verbunden fühlen oder das Engagement für Kultur oder Kommunalpolitik: Sie verbindet, dass sie Bewohnern und Gästen kulturelle Glanzlichter im ländlichen Raum präsentieren wollen – Begegnungen, die wir uns nach den vergangenen schwierigen Monaten dringend wünschen.

Wichtig ist, dass die Konzerte auch junge Generationen für klassische Musik begeistern wollen. Und dass mit freiem Eintritt alle angesprochen sind, sich von der Musik begeistern zu lassen und je nach den Möglichkeiten mit Spenden zum Erhalt kultureller Reichtümer beizutragen. 

Dem Kammermusikfest Oberlausitz und allen Mitwirkenden wünsche ich viel Erfolg und einen Auftakt auf lange Sicht.
Den Besucherinnen und Besuchern der Konzerte wünsche ich unvergessliche Momente, die sie verzaubern und dazu verführen, wiederzukommen.

Barbara Klepsch
Sächsische Staatsministerin für Kultur
und Tourismus

Scroll to Top